1000 Fragen an dich selbst – Teil 1 (1-20)

 

Die Johanna von Pinkepank hat eine Challenge gestartet, bei der ich auch mitmachen will. Ich mag Fragen. Vor allem, wenn es dabei um Selbstfürsorge und Selbstfindung geht. Ich weiß zwar nicht, ob ich alle 1000 schaffe, aber mal sehen, wie weit ich komme. Hier sind die ersten 20:

Selbstfindung: 1000 Fragen an dich selbst – #1

  1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? Ich habe eine Prüfung in Google Adwords abgelegt. Das war gar nicht so einfach. Immerhin 94 von 100 Fragen richtig beantwortet und somit bestanden. Juhuu!
  2. Mit wem verstehst du dich am besten? Mit meiner Mama.
  3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit? Ich esse sehr langsam. Und ich surfe zu viel im Internet.
  4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen? Ich mag den Humor von Betriebsfamilie.
  5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst? Weinen und Traurigkeit gehen für mich immer einem unangenehmen Gefühl einher. Aber manchmal tut es gut, alles rauszulassen. Kommt drauf an, wie das Gegenüber reagiert. Aber grundsätzlich ist es mir unangenehm.
  6. Woraus besteht dein Frühstück? Aus Matcha Latte, Porridge oder Brot mit Belag.
  7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben? Dem Pralinchen natürlich!
  8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter? In ganz vielen. Die Frage sollte in meinem Fall eher lauten: „In welchen Punkten gleichst du nicht deiner Mutter?“
  9. Was machst du morgens als erstes? Ich nehme meine Schilddrüsen-Tablette.
  10. Kannst du gut vorlesen? Ich denke schon, könnte da aber sicher etwas engagierter sein. Das Pralinchen will zurzeit keine Bücher vorgelesen bekommen. Vielleicht liegt es daran?
  11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt? Da müsste ich meine Eltern fragen, aber so ungefähr bis 7/8?
  12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen? Ein paar Hühner. Dafür bräuchte ich einen Garten. Also zuerst den Garten.
  13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne? Ich wäre gerne mutig.
  14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen? Aktuell schaue ich sehr wenig fern, eigentlich fast gar nicht. Was ich gerne mag, sind Serien, die ich auf dem Tablet schaue. „This is Life“ gefällt mir gut, auch wenn es sehr amerikanisch ist.
  15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen? Als meine Zwillings-Cousins noch nicht im Teenie Alter waren. Das ist schon ein paar Jährchen her.
  16. Wie alt möchtest du gerne werden? Steinalt. Mit ganz vielen Urenkeln, die mir Tee und Kekse bringen.
  17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück? An Spanien mit dem Mann. Das war ein toller Roadtrip an der Costa Blanca. Unvergesslich.
  18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an? Herzzerreißend. Weltuntergang. Großes Drama.
  19. Hättest du lieber einen anderen Namen? Nein, ich mag meinen Namen und generell französische Namen.
  20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt? Aktuell beim Abstillen. Immer wieder im Job oder im Umgang mit dem Kind oder dem Mann. Ich bin leider ein Mensch, der viel zu sehr an sich selbst zweifelt.

Und wie würdest Du die Fragen beantworten? Nächste Woche folgt Teil 2.

Ich freue mich, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt!

Copyright © 2018 · Theme by 17th Avenue

%d Bloggern gefällt das: