15 Mama-Skills: Seit ich Mama geworden bin, kann ich…

1. Die Rotznase am Ärmel abputzen, wenn das Kind auf mir schläft und kein Taschentuch in greifbarer Nähe ist.

2. Eine Tafel Schoki heimlich verputzen, ok…nicht ganz…zumindest eine halbe habe ich schon mal geschafft!

3. Geräuschlos aus dem Zimmer schleichen, wenn das Kind schläft. Eine Cobra-Einheit stinkt ab dagegen.

4. Mit einer Hand kochen.

5. Abgelutschtes, angesabbertes, wiedergekäutes und ausgespucktes Essen verzehren. Härter als jede Dschungelprüfung.

6. Bloggen und twittern.

7. Zeichnen. Einen Hund, einen Elefanten, ein Haus und eine Katze. Mittlerweile sehr routiniert. Aus Gründen.

8. Schlafen, obwohl ich in der Nacht geweckt werde. Nicht immer, aber immer öfter.

9. Die Wollmäuse knallhart ignorieren. Sogar wenn sie mit selbstgemachten „Hungerstreik“ – Schildchen gegen mich demonstrieren.

10. Kinderlieder. Jede einzelne Strophe auswendig. Leider weiß ich nur nicht, wie ich den Ohrwurm wieder loswerde. Hat wer einen Tipp?

11. Sachen mit den Füßen vom Boden aufheben (das war noch zu Tragetuch-Zeiten).

12. Hemmungslos weinen, wenn ich in Film und Fernsehen irgendwas sehe, wo Kinder mies behandelt werden.

13. Mit einer Hand den Kinderwagen schieben, dabei das Kind auf dem Arm haben und gleichzeitig telefonieren.

14. Babysprache verstehen. Habe ich früher als Kinderlose nie kapiert, wie Eltern auch nur ein Wort aus dem Gebrabbel ihrer Kinder heraushören konnten.

15. Pipi gaaaanz lange zurückhalten. Stillende Mamas wissen, wovon ich spreche.

Und welche Fähigkeiten habt Ihr so erworben?

Comments

  1. Ooooh jaaaa! Für manches ist def Mupf ja noch zu klein, malen müssen wir bspw. noch gar nicht. Aber sonst? Ja! Ja! Ja!
    Vor allem von #4, #10 (Musikgarten olé!) und #12 fühle ich mich sehr angesprochen. Ach äh… und #15, gern auch in Kombination mit schlimmem Durst

    • Hihi , ja…was die Blase da aushalten muss! So kurz vor dem Nierenstau… Freu mich jedenfalls, dass du dich in einigen der Punkte wiederfindest!

  2. An Nr.13 bin ich gescheitert, dabei haben der Sohn und ich uns mal ziemlich verknotet 😉 Wurde aber besser mit dem Kinderwagen, von der ersten schweißgebadeten Busfahrt mit Baby bis zur gelassenen Zugreise mit zwei Kindern haben sich die Mama-Skills arg verbessert. LG Svenja

  3. also wollmäuse kann ich inzwischen ganz hervorragend ignorieren! 😀 auch sonst erkenne ich mich in einigem wieder. die kinderlieder gehen mir SOWAS von auf den kranz, ich werde die nie nie nie wieder los.

    • Hihi Freut mich, dass du dich wiedererkennst. Mittlerweile habe ich schon aufgehört, Kinderlieder zu summen, weil meine Maus dann gleich das iPad haben will und das ganze wieder von vorne losgeht…

  4. Da kann ich wohl alle Punkte unterschreiben. Und Nr 15 ist mittlerweile wirklich mein Alltag in der Nacht. Ich war aber schon immer faul nachts aufs Klo zu gehen. 😉

    • Ja, Nr. 15 ist echt fies Heute z.B. wieder die ganze Nacht durchgehalten – jedenfalls gratis Beckenbodentraining

  5. Da erkenne ich auch einiges wieder. Ich kann noch:
    Morgens ohne Murren schon vor sechs aufstehen und mit dem sehr wachen Kind Bilderbücher anschauen.

    Viele Grüße
    Carola

    • Oh, alle Achtung! Das wäre für mich eine Herausforderung…bin so gar nicht die Frühaufsteherin. Da würde garantiert wer von mir angemeckert werden…

  6. Hallo Schokomama,

    Bei uns haben die Wollmäuse bereits eine Gewerkschaft gegründet und demonstrieren organisiert.
    Auch den anderen Punkten auf deiner Liste kann ich voll zustimmen.

    Nur Punkt 1 das bringe ich nicht fertig auch wenn das Kind munter wird. Vielleicht kommt das noch, hoffentlich jedoch nicht.

    Viele Grüße
    Mama Maus

    • Haha ! Ich habe jetzt ein Bild von den demonstrierenden Wollmäusen vor mir Ja, Punkt 1 ist die nächsthöhere Liga der Mama-Skills

Ich freue mich, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt!

Copyright © 2017 · Theme by 17th Avenue

%d Bloggern gefällt das: