Die Fehler, die ich mache

Liebes Pralinchen,

vorhin, als du eingeschlafen bist, hast du meine Hand genommen. Du hast meinen Daumen mit Deinen kleinen Händchen umklammert, wie ein Äffchen. So, als wolltest Du sagen: „Mama lass mich nie los. Niemals. Sei immer für mich da.“

Bin ich immer für Dich da? Gebe ich Dir den Halt, den Du brauchst? Manchmal ja, und manchmal schweifen meine Gedanken ab und ich bin ganz woanders. Und manchmal bin ich ganz weg, dann bist Du in der Kita, bei Oma und Opa oder mit Papa unterwegs. Denn wenn ich etwas Abstand habe, dann kann ich die Zeit, in der wir zusammen sind, umso mehr genießen. Du aber willst immer mit mir zusammensein. Du brauchst keine Zeit für Dich. Für Dich reicht es, wenn ich da bin. Das alleine macht Dich glücklich.

Du bist so rein, Du trägst nur das Gute in Dir. Vorhin, da hast Du mein Herz erwärmt. Du hast mir die Haare gekämmt und gesagt: „Schöne Mama“.

Ich hoffe so sehr, dass ich diese Güte nicht zerstöre, indem ich Dich nicht ernst nehme oder Dir etwas nicht zutraue. Oder denke, dass Du etwas machst, um mich zu ärgern. Das ist nicht so, auf gar keinen Fall. Ich weiß es ja. Und ich hoffe zutiefst, dass Du dein freundliches, gütiges, herzerwärmendes Wesen behältst, auch wenn ich Fehler mache.

Denn Fehler mache ich ganz viele. Unzählige, tagtäglich. Da wären zum Beispiel unbedacht geäußerte Worte, Unverständnis, Unachtsamkeit. Da wären Trägheit und Bequemlichkeit, Ungeduld…die Liste ist lang.

Manchmal würde ich mich gerne besser in Dich einfühlen können, doch oft weiß ich nicht einmal, was ich selber fühle. Manchmal bräuchtest Du mehr Klarheit von mir, obwohl mir einiges selbst noch unklar ist. Du siehst: Ich befinde mich noch am Anfang unserer gemeinsamen Reise. Ich weiß nicht immer, was wann zu tun ist oder in welche Richtung wir gehen sollen. Aber ich bin da für Dich. Ich biete Dir meine Hand an, damit Du Dich daran festhalten kannst. Du kannst sie ganz fest umklammern.

Und auch wenn mir vieles noch unklar ist, eines weiß ich ganz sicher: Du nimmst mich an, mit all meinen Fehlern. Für Dich bin ich die Größte. Für Dich bin ich einfach nur ich. Ich danke Dir aus ganzem Herzen dafür.

Deine Mama

 

Comments

  1. Das hast Du wunderschön geschrieben. Danke.
    Ich kann das gut verstehen, denn ich hadere auch oft damit, das ich ganz gewiss nicht immer so bin, wie ich als Mama gerne sein würde. Und ganz besonders fällt es mir auf, wenn ich die „Sprüche“ meiner Mutter aus mir herauskommen höre. Ganz klassisch „Nun sei nicht so sauer/wütend/traurig/hysterisch.“ als würde diese Aufforderung die Situation irgendwie ändern. Das ist so hilflos dahin gesagt. Ich fürchte auch, dass wir Eltern nicht immer die Größten für unsere Kinder sein werden. Es wird die Zeit kommen, da sind wir einfach nur blöd. Mein Mittlerer sagt das schon öfter mal, wenn ihm etwas nicht passt: „Mama, Du bist ganz blöd.“ Das bin ich zum Glück nicht lange, denn nach unserem Disput wird dann auch wieder gekuschelt und gelacht. Und das ist für mich das wichtigste, dass wir nach einem dummen Wortwechsel, nach einem unüberlegten Satz oder nach herzzerreißenden Tränen wieder zusammen lachen, uns aneinander kuscheln, miteinander reden…. Und ich hoffe darauf, dass ich im Grunde eben doch verständnisvoll, tolerant und einfühlsam genug bin, damit in meinen Kindern das Gefühl zurück bleibt, dass diese Dinge unseren gemeinsamen Alltag bestimmen und nicht meine Fehler. Denn Fehler werden wir machen. Ganz viele. Dann trösten mich die Gedanken von Jesper Juul – den liebe ich. 🙂 – „Die meisten Fehler in der Erziehung sind übrigens ohne Bedeutung – wichtig ist aber, wenn etwas schiefläuft, müssen Eltern dafür die Verantwortung übernehmen und auch mal Fehler eingestehen. Das baut Vertrauen auf.“
    Ich finde das entlastet uns nachdenkliche Mamas sehr, oder? 🙂
    Lieben Gruß, Martamam

    • Auf jeden Fall entlasten diese Worte, liebe Martamam! Auch wenn die Zeit kommt, wo die Kinder uns nicht so toll finden – das Wichtigste ist, dass sie unsere Zuneigung und Liebe spüren. Und das tun nach Deiner Beschreibung Deine Kinder ganz sicher. Danke für Deine lieben, ehrlichen, schönen Worte! Ich freue mich jedes Mal sehr, sie zu lesen. Ganz liebe Grüße und alles Gute!

  2. Ich weiß, der Beitrag ist schon etwas her, aber ich lasse dennoch mal ein <3 da. 🙂
    Ein sehr schöner Text. Der könnte auch glatt zu meiner Liebesbrief-Blogparade passen 😉 Wenn Du magst, kannst Du ihn gerne noch verlinken!
    LG Wiebke

Ich freue mich, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt!

Copyright © 2017 · Theme by 17th Avenue

%d Bloggern gefällt das: