Murmeln, Pizza und Wölkchen: 5 Freitagslieblinge KW37

Endlich Freitag! Diese Woche war die erste Woche nach dem Urlaub und nach 4 Wochen freier Zeit vom Kindergarten. Ich hatte befürchtet, dass das Pralinchen Schwierigkeiten haben würde, wieder in den Kindergarten zu gehen, aber zum Glück hat sie sich recht wacker geschlagen. Kaum war sie zwei Tage dort, schon hatte sie eine Rotznase und musste zu Hause bleiben, weil sie sich allgemein nicht so gut fühlte.

So verbrachten wir ziemlich viel Zeit damit, zu Hause zu spielen. Vor allem mit den Kuscheltieren: ich lasse sie miteinander reden und das Pralinchen funkt immer wieder dazwischen und sagt „Nein, das ist nicht so. Sondern so und so!“ Das ist immer ganz witzig. Doch irgendwann wollte sie zur Abwechslung auch etwas anderes machen und hat meine Glasmurmeln (noch aus Kindertagen) für sich entdeckt. Sie war ganz begeistert davon, sie ins Glas fallen zu lassen. Und so entstand auch das Foto zu meinem Lieblingsmoment mit Kind diese Woche:

Mein Lieblingsmoment für mich war ein harmonischer Abend mit dem Mann, an dem wir uns zum Pizza essen verabredet hatten. Nach der letzten Zeit war das auch bitter nötig und hat uns sehr gut getan. Es ist wirklich ganz, ganz wichtig, dass man sich Zeit zu zweit nimmt, denn bei all dem Papa- und Mama-Sein, Haushalt und Job geht die Beziehung ganz schön unter. Das war auch zugleich mein Lieblingsessen diese Woche. Eine echte neapolitanische Pizza übrigens, mit vielen verschiedenen Käsesorten. So eine gute Pizza habe tatsächlich nur in Neapel gegessen.

Inspiration der Woche:

Ganz passend dazu habe ich den Himmel über Wien diese Woche empfunden. Ich hatte ja in meinem letzten Beitrag geschrieben, dass wir als Mama und Papa wie zwei rosa Wölkchen sind, wenn alles gut ist und gerade kein Gewitter tobt. Nun, der Abend und der Himmel mit den rosa Wolken dazu gab mir wirklich ganz viel Hoffnung, dass es für längere Zeit so bleiben möge.

Lieblingslektüre der Woche:

Wieder aus aktuellem Anlass, und teils aus Verzweiflung (ich lese immer Bücher bzw. Ratgeber, wenn ich verzweifelt bin), habe ich dieses Buch endlich zu Ende gelesen. Ich habe es als etwas schovinistisch, aber doch hilfreich empfunden. Jedenfalls interessant, das Thema Beziehung, Kind und Vereinbarkeit aus Sicht eines Mannes kennenzulernen.

Und was waren Eure liebsten Dinge diese Woche? Mehr Freitagslieblinge gibt’s wie immer bei Anna von Berlinmittemom.

Comments

  1. die pizza sieht toll aus, ich hatte gestern auch eine italienische, aber die war gar nicht gut. sehr enttäuschend, denn wir haben extra mal nicht wie üblich beim lieferservice bestellt (meistens von pakistani geführt mit tausend gerichten aus tausend ländern auf der karte, die meistens nicht schmecken, aber die pizza ist lecker), weil wir dort die pizza weit entfern von einer italienischen ist. und letztlich war die aber gar nicht so toll wie erwartet. nun ja. genug lamentiert. 😉

    zeit zu zweit ist wirklich unheimlich wichtig, wir praktizieren das schon von anfang an so. meine mutti ist weit entfernt, aber immer wenn wir in meiner heimat sind oder sie uns besucht, ist mindestens ein abend zu zweit drin. manchmal auch ein tag. ich erachte aber die zeit zu zweit jeden abend auf der couch auch als sehr wertvoll. wir haben uns extra fürs elterndasein amazon prime geholt, kurz vor der geburt. wir wussten, unsere abende würden häufiger auf der couch als sonstwo stattfinden. 😉

    liebe grüße

    • Oh wie schön, dass Ihr die Abende auf der Couch habt. Das ist echt wichtig! Die haben wir leider nicht, weil ich meistens vorher mit dem Kind einpenne Die Abende sind eine Seltenheit, leider. Amazon Prime habe ich auch, aber schon lange keine Serien mehr geschaut. Welche Serien findest du gerade gut?

      • vielleicht sollte öfter der papa das zubettgehen mit dem kind bewerkstelligen, damit es sich daran auch gewöhnt. ich glaub, männer pennen nicht so schnell ein, oder doch?! 😉

        also gerade gucke ich ab und zu friends auf netflix. in meiner elternzeit habe ich mehrere serien durchgeguckt, entweder abends mit dem mann oder alleine oder auch mal tagsüber wenn das kind geschlafen hat. oder, ehrlich gesagt, morgens zum kaffee auch mal eine folge mit kind, das auch öfter. ganz rabenmutterlike. 😉 diese serien waren alle toll und viele hatte ich auch schon früher gesehen: die nanny, sex and the city (na gut, die hab ich auf dvd geguckt), gilmore girls, new girl, unreal (super serie, auch recht neu auf prime), life in pieces (ebenfalls recht neu auf prime), und natürlich sherlock auf netflix. das immer abends mit dem mann, die tollste serie überhaupt. 😉

        • Unreal kenne ich! Die habe ich auch genial gefunden. Masters of Sex ist meine Lieblingsserie bis jetzt. Die klingt zwar anrüchig, ist aber super spannend. Und Doctor House habe ich auch gern geschaut.

Ich freue mich, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt!

Copyright © 2017 · Theme by 17th Avenue

%d Bloggern gefällt das: