Muttertags-Wochenende in Bildern 12./13. Mai 18

Das war ein etwas chaotisches Wochenende, an dem ich aber auch viele tolle Menschen getroffen habe.

Samstag:

Der Sommer hat begonnen: es gibt Wassermelone zum Frühstück!

Ich bekomme eine rote Rose vom Mann. An jedem 12. des Monats – das ist der Tag, an dem wir uns kennengelernt haben.

Danach gehen wir in den Park. Das Pralinchen findet auf dem Weg einen Bären, den sie ganz fest knuddelt.

Ganz schön idyllisch, oder?

Den Enten kann man hier auch wunderbar zuschauen, wie sie so auf dem Wasser schweben…

Wir kaufen auf dem Rückweg noch ein Geschenk für unsere Nachbarn, bei denen wir heute abends eingeladen sind. Ein Männerpärchen. Mir fällt es schon immens schwer für meinen Mann ein Geschenk zu kaufen, und dann sind es auch noch zwei Männer. Aber schließlich finde ich zum Glück was Hübsches für ihren Balkon.

Zu Hause angekommen koche ich ein indisches Hühnchen-Curry. Dafür brate ich Knoblauch, Currypaste (nur 1 TL, weil sie recht scharf ist) und Hühnchen an, gebe Tomatensauce dazu und zum Schluss noch Joghurt. Dazu passt Reis ganz gut. Ein schnelles Essen, das allen schmeckt.

Ich hoffe darauf, dass das Pralinchen heute ihren zurzeit extrem komischen Schlafrhythmus beibehält. Sie ist die letzten Tage immer gegen 23:00 Uhr eingeschlafen, weil sie erst sehr spät Mittagsschläfchen gehalten hat. Das kommt uns heute sehr gelegen, weil wir ja spät abends eingeladen sind.

Doch anstatt zu Mittag zu schlafen, lässt sie sich lieber von mir die Nägel lackieren. Mit Kinderlack, versteht sich.

Ich fange an, nervös zu werden. Es ist schon 17:00 Uhr und sie schläft noch immer nicht. Es ist wie verhext! Dabei wollten wir heute so gerne länger aufbleiben. Stattdessen malt sie lieber Bilder aus. Irgendwie läuft hier alles so gar nicht nach Plan – das mag ich überhaupt nicht.

Endlich! Endlich schläft sie spät, aber doch noch um 18:00 Uhr ein. Die Oma übernimmt und wir freuen uns auf einen längeren Abend bei den Nachbarn.

Es ist ein lauer Sommerabend, wir sitzen auf der Terrasse und mein Gläschen Prosecco ist ganz schön schnell leer.

Sonntag:

Frühstück mit überbackenen Brötchen und alllem Drumherum.

Wir sind planlos, lümmeln nur herum und das Pralinchen ähm…“gießt“ die Pflanzen.

Nach einem mit kurzen Ausflug in die Natur mit dem Auto, in dem wir sitzenbleiben, weil keine Zeit mehr zum Spazieren ist, fahren wir zu meinen Eltern. Doch zuerst müssen noch die Mohnblumen für meine Mama zum Muttertag eingepackt werden.

Zum Essen gibt es Wiener Schnitzel mit Erdäpfelsalat und Gurken. Sehr lecker!

Und eine ebenso leckere Nachspeise…

Wir machen wieder ein spätes Mittagsschläfchen (ich auch) und spielen dann mit dem Hund. „Das kitzelt!“

Ich lasse Mann und Kind bei Oma und Opa und fahre in die Stadt. Dort treffe ich @ananas902010, @fraugruebchen und ihre Freundin, die aus Köln angereist sind. Ich freue mich wirklich sehr, sie wiederzusehen und wir verbringen einen total netten lauen Sommerabend. Was für ein schöner Abschluss des Wochenendes!

Und was habt Ihr so gemacht? Mehr Bilder gibt es wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Ich freue mich, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt!

Copyright © 2018 · Theme by 17th Avenue

%d Bloggern gefällt das: