Geniales Rezept: Gemüsepaella mit gerösteten Mandeln

Ich bin sooo begeistert von diesem veganen Rezept für eine Gemüsepaella, dass ich das gleich hier aufschreiben muss, um es zu verewigen und mit Euch zu teilen. Es hat mir so gut geschmeckt, dass ich mich glatt hineinlegen könnte…und es geht schnell. Eh klar!

Ich habe mich von diesem Rezept: Bunte Gemüsepaella mit gerösteten Cashewkernen inspirieren lassen und es etwas abgewandelt, denn ich hatte keine Cashewnüsse zuhause und statt den grünen Bohnen habe ich Kidneybohnen genommen. Zusammen mit der Paprika harmoniert das hervorragend, weil ein wenig süß, und der Zitronensaft dazu…ach, probiert es doch einfach selbst!

 

Rezept drucken
Gemüsepaella
Menüart Main Dish
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Menüart Main Dish
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Anleitungen
  1. Die Zwiebeln, Paprika und Champignons in Stücke schneiden. Die Gemüsebrühe vorbereiten, den Jasminreis waschen.
  2. Zuerst die Zwiebeln in Rapsöl anbraten (z.B. im Wok), dann die Champignons und die Paprika. Mit Curry würzen. Ich habe so eine Gewürzmischung verwendet, die auch etwas Koriander enthält. Dann den Reis hinzufügen.
  3. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Wie beim Risotto nach und nach eine kleine Menge Gemüsebrühe hinzufügen und auf kleiner Flamme kochen, damit der Reis nicht anbrennt. Dauert ca. 15-20 Minuten.
  4. Zum Schluss die Kidneybohnen abtropfen und mitkochen lassen. Die Salzmandeln ebenfalls hinzufügen oder hacken und auf dem Teller über den Reis streuen.
Rezept Hinweise

Wer mag, kann noch ein paar Spritzer Zitronensaft hinzufügen. Ich habe das erst auf meinem Teller gemacht, weil ich befürchtet habe, dass es, ein wenig sauer, dem Kind nicht schmecken könnte. Hat es aber zum Glück. Ich wünsche Euch gutes Gelingen und bin gespannt, ob es Euch auch so gut schmeckt wie mir.

Dieses Rezept teilen

Comments

Ich freue mich, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt!

Copyright © 2017 · Theme by 17th Avenue