Erinnerungen

#WIB: Sommerrodeln, Wiesenblumen und Bauernmarkt

Unsere Highlights am Wochenende:

Wiesenblumen sammeln. Den Duft des Sommers einfangen, auf einer frisch gemähten Wiese.
Frische, aromatische Erdbeeren vom Bauernmarkt.
Sonnenblumen an Eiern von glücklichen Hühnern.
Paneer (indischer Käse) aus dem Backrohr, mit Tikka Curry.
Sommerrodelbahn. Hohe Wand Wiese.
Sommerrodeln – Selfie.
Kletten sammeln und auf die Bäuche kleben.
Tierische Begegnung am Spielplatz.

Und wie war Euer Wochenende? Mehr Bilder seht Ihr bei Grosseköpfe.

#WIB: Therme, Schneckenwettrennen, Kochgenuss

Unsere Highlights am Wochenende

Thermenlandschaft. Das Pralinchen hat mir heute gezeigt, wie sie taucht. Und ich habe mich durch die Röhrenrutsche getraut. Nach einer leichten Panikattacke. Enge Sachen und vor allem Röhren sind nicht so mein Ding. Aber es hat dann doch Spaß gemacht.
Regenwetter. Wir treffen die Nachbarskinder. Es werden Nacktschnecken in einem Glas gesammelt.
Schneckenwettrennen: Wer kommt als erster ans Ziel?

Kulinarisches:

Ich teste gerade seit ein paar Wochen eine Kochbox und probiere viele leckere Rezepte aus. Das Kochen macht mir jetzt irgendwie viel mehr Spaß und das Einkaufen fällt auch weg.

Getrüffelte Pasta mit Ricotta, Babyspinat und Kirschtomaten
Broccoli in Erdnusssauce mit Reisbandnudeln und Huhn
Und zum Abschluss noch was Süßes aus der Konditorei.

Und wie war Euer Wochenende? Viel mehr Bilder gibt es wie immer bei Grosseköpfe.

Schokomuseum, Wandern und Muttertag

Unsere Highlights am Wochenende:

Und was habt Ihr so gemacht? Mehr Bilder findet ihr bei Alu und Konsti von Grosse Köpfe.

#WIB: Osterbasteln

Unsere Highlights am Wochenende:

Puschelchen, unser Balkon-Eichhörnchen, beim Frühstück.

Die Eier am Osterstrauch könnten noch etwas Verstärkung brauchen.

Darum treffen wir uns bei Freunden zum Osterbasteln.

Diesen Eiern werden bald Haare wachsen. Aus Kresse.

Flauschige Federn.

Blitzschneller Mandelkuchen, frisch aus dem Ofen. Und schon angeknabbert. Hier das Rezept.

So schaut der Osterstrauch schon besser aus.

Und was habt Ihr so gemacht? Viele Bilder seht Ihr bei Alu und Konsti von Grosse Köpfe.

#WIB: Wurstelprater, Geburtstag und Salzteig backen

Wow, was für ein tolles Wochenende! Mit Mama-Tochter-Zeit, Geburtstag nachfeiern und auch ein bisschen Kreativität.

Samstag:

Das Pralinchen und ich fahren zum ersten Mal in den Wurstelprater, während der Mann die Wohnung in Schuss hält. Da das Kind schon um 6:00 Uhr aufgewacht ist und es nach dem Frühstück gar nicht erwarten kann, zum Rummelplatz zu gehen, sind wir schon um 9:30 Uhr da. Leider schläft noch alles tief und fest, aber wir drehen unsere Runden mit meinem Roller und sehen dem Prater beim Aufwachen zu. So langsam kommen Karussells, Geisterbahnen, Schießbuden und Co in Fahrt.

Zwei Stunden und einige Runden später kann das Pralinchen endlich mit dem Auto fahren. Es macht ihr Spaß, aber nach einiger Zeit will sie wieder aussteigen. War ihr dann wohl doch etwas zu schnell…

Der eigentliche Grund, warum wir hier sind, ist die Reitbahn. Endlich sind die Pferdchen da und das Pralinchen darf ein paar Runden reiten.

Wir waren insgesamt 4 Stunden unterwegs und ich bin etwas erschöpft nach diesem Ausflug. So geht es mir immer, wenn ich wo bin, wo ziemlich viel los ist. Der Mann hat inzwischen die Wohnung blitzblank geputzt. Und die Exklusiv-Zeit mit mir hat dem Pralinchen gut getan. Die letzten Wochenenden war eher ihr Papa mit ihr unterwegs…

Zum Essen mache ich Spaghetti mit Tomatensoße. Danach kommt das Kind zu Oma und Opa und wir haben Zeit zu zweit.

Sonntag:

Wir feiern heute Pralinchens Geburtstag mit unseren Freunden nach, die vor zwei Wochen nicht bei der Feier dabei sein konnten. Die Pinata enthält süße Versuchungen.

Ein Spaziergang zum Spielplatz zwischendurch.

Geburtstags-Schokotorte mit weißer Schoki, einem Einhorn und vielen bunten Schmetterlingen. Das Rezept für die Torte findet ihr hier.

Anschließend basteln wir mit Salzteig. Man nehme 2-3 Tassen Mehl, 1 Tasse Salz und eine Tasse Wasser, vermischt alles, knetet und macht verschiedene Figuren…

…um sie gleich darauf zu bemalen. Die Kinder sind eine Weile gut damit beschäftigt.

Die fertigen Kunstwerke kommen für etwa 2 Stunden bei 100 Grad in den Ofen.

Und was habt Ihr so am Wochenende gemacht?

Viel mehr Bilder seht Ihr bei Alu und Konsti von Grosse Köpfe.

#WIB: Frühlingsboten, Cupcakes und reissende Geduldsfäden

Dieses Wochenende war schön, aber auch mühsam. So, dass mir am Ende der Geduldsfaden gerissen ist und ich mir wünsche, dass alles ganz anders verlaufen wäre.

Samstag:

Die Nächte sind wieder mal schlecht bei uns. Das Pralinchen schläft nicht mehr durch, sondern richtig unruhig und wacht mindestens einmal pro Nacht auf. Dagegen sorgt das Frühstück für wahre Freude. Es geht nichts über ein ofenfrisches Baguette.

Anschließend treffe ich mich mit einer Freundin in der Stadt. Das Wetter ist herrlich!

Die Acai-Bowl sieht besser aus als sie schmeckt.

Während ich schlemme, rutscht das Pralinchen durch eine Röhre. Sie ist mit dem Mann unterwegs.

Danach gehe ich einkaufen und besorge alles für das Essen mit dem Mann. Da das Kind bei Oma und Opa ist, nützen wirmdas aus, so richtig scharf essen zu können. Ich mache ein gelbes Thai Curry mit Rindfleisch, Gemüse und Kokosmilch. Kaffir-Limettenblätter geben dem Ganzen noch so eine Frische und etwas Zitronensaft rundet das Gericht ab. Es schmeckt wirklich sehr lecker. Und scharf.

Einen Serienmarathon gibt es noch als Aufschlag dazu und Erdbeeren mit Schoko als Dessert. Letztes Mal hätte ich damit die Küche fast in Brand gesetzt, diesmal ging alles glimpflich aus.

Sonntag:

Der Tag beginnt mit einem extrem schlecht gelaunten Kind. Ich begleite zwei starke, langandauernde Wutanfälle. Das Pralinchen knallt die Tür hinter sich zu. So macht sie das gerade, wenn sie wütend ist. Und will in ihrem Zimmer alleine sein. Ich dachte, die Pubertät wäre erst später.

Die Phase, in der sie sich gerade befindet, ist ganz schön schwierig. Ich spüre, dass sich gerade viel bei ihr verändert. Sie wird immer selbständiger und auch mutiger. Und gleichzeitig mache ich mir viele Gedanken, ob eh alles in Ordnung ist.

Wir machen einen Ausflug in den Park. Nur sie und ich. Und entdecken dabei ein paar Frühlingsboten.

Es ist schön, warm und wir treffen auch zufällig ein paar nette Leute, die wir kennen. Ich genieße es, draußen zu sein. Der Ausflug tut uns gut.

Zum Essen habe ich schon vorab ein Erdäpfelgulasch gekocht, das Pralinchen hat mir dabei geholfen. Sie isst gleich vier Portionen, weil es ihr so gut schmeckt. Das werde ich ab jetzt öfter kochen.

Zum Dessert backe ich Karotten-Walnuss-Cupcakes mit Frischkäse Häubchen, das mir nicht gelingt . Es werden schließlich ganz einfache Muffins daraus und dem Kind schmecken sie leider nicht. Ich glaube, die Karotten sind daran schuld.

Das Pralinchen spielt leidenschaftlich mit den Backförmchen.

Das Wochenende endet leider mit der Entfernung ungebetener Gäste (ein unaufhörlicher Kampf), Haarewaschen, vielen weiteren Wutanfällen und damit, dass mir schließlich der Geduldsfaden reißt. Ich schimpfe und werde zu laut, was alles nur noch schlimmer macht. Dabei ist das Kind schon viel zu müde und kann nichts dafür. Ich entschuldige mich bei ihr und fühle mich total mies.

Auch wenn man sich schwört, seine Emotionen immer im Griff zu haben, und geduldig zu sein – irgendwann kommt der Punkt, wo man einfach nicht mehr kann.

Und wie war Euer Wochenende?

Mehr Bilder seht Ihr bei Alu und Konsti von Grosse Köpfe.

#WIB: Ausbildung, Reiten, Eis und Osterbasteln

Etwas spät, aber doch! Hier die Highlights unseres Wochenendes in Bildern:

Meine Ausbildung hat begonnen!! Dazu werde ich noch was auf dem Blog schreiben. Die zwei Tage waren nicht nur sehr lehrreich, sondern auch richtiges Wellness für die Seele.

Kraft tanken fürs rauchende Gehirn mit einem Päuschen und Erdäpfelgulasch.

Während meiner Ausbildung passt der Mann aufs Pralinchen auf, die leider ganz schlimmes Ohrenweh hat. Sie fahren zum Arzt. Am nächsten Tag darf sich der Mann ausruhen und ich mache Programm mit Zoo, Eis und Reiten. Zum Glück geht es ihr schon etwas besser.

Doch zuvor basteln wir ein bisschen. Kleine Monsterchen und Vögelchen. Vielleicht schon für Ostern…

Zum Essen gibt es selbstgemachte Pizza.

Und am Ende dieses wirklich tollen Wochenendes bekommen wir noch Besuch von unserem Eichhörnchen, das gerade auf dem Balkon wohnt.

Und was habt Ihr so gemacht? Mehr Bilder findet ihr bei Große Köpfe.

#WIB: Spinnen, Cocktails und viel Ablenkung

In den letzten Tagen war es ruhig hier auf dem Blog, denn ich hatte richtig viel Stress. Mein Papa war im Krankenhaus, meine Oma ist gestorben, wir mussten kurzfristig nach Polen fahren, ich hatte viel Stress in der Arbeit und dann ist auch noch Pralinchens Oma krank geworden. Manchmal kommt eben alles auf einmal und man weiß nicht, wo einem der Kopf steht. Zum Glück geht es jetzt langsam wieder aufwärts, der größte Stress ist vorbei. Und das Wochenende war ziemlich cool. Ich habe viele Dinge gemacht, die mir Spaß machen. Ich brauche gerade etwas Ablenkung.

Samstag:

Vieeel Matcha für mich zum Frühstück, denn ich war ziemlich lange wach letzte Nacht, weil ich unbedingt die erste und leider einzige Staffel von „Sex Education“ zu Ende schauen musste. Noch dazu war das Pralinchen schon um halb sechs putzmunter. Ich durfte aber ein wenig ausschlafen.

Danach treffe ich mich mit einer lieben Freundin in der Stadt. Es gibt viel zu bequatschen. Währenddessen machen der Mann und das Kind einen Ausflug zur Haustiermesse. Das Pralinchen bestaunt die Kaninchen und ich finde es gut, dass man sie nicht streicheln kann.

Auf so einer Haustiermesse dürfen natürlich auch die achtbeinigen Freundchen nicht fehlen: Spinnen. Vogelspinnen. Ganz viele Arten von Spinnen. Ich finde die ja ganz niedlich, also die von der haarigen Sorte. Bin aber trotzdem irgendwie froh, ihnen nicht begegnen zu müssen.

Auch eine Hunde-Show gibt es vor Ort.

Am Nachmittag feiern wir den Geburtstag meiner lieben Freundin und ich war so beschäftigt mit der Kindesbetreuung, dass ich ganz darauf vergessen habe, Fotos zu machen.

Die Männer bringen die Kinder ins Bett und wir Mädels gehen noch eine Runde weg. So leckere Cocktails habe ich schon lange nicht mehr getrunken. Wir beschließen, das ab jetzt öfter zu machen.

Der Abend ist lang, die Ausdauer kurz. Ich merke, dass ich das Ausgehen nicht gewohnt bin.

Sonntag:

Nach so einer kurzen Nacht bin ich richtig froh, dass sich das Pralinchen am Vormittag gut selbst beschäftigt. Das Pferd auf Rollen wird bunt geschmückt.

Anschliessend misten wir im Kinderzimmer einiges aus. Vor allem Zeichnungen. Es tut mir zwar sehr weh, so viele Zeichnungen wegzuwerfen, aber die Sammlung quillt schon über und ich habe jetzt einfach nur die schönsten behalten. Wie macht Ihr das mit den Zeichnungen eurer Kinder?

Zum Essen gibt es heute übrigens ein Curry. Hier gibt es das Rezept.

Am Nachmittag geht’s zu Oma und Opa. Und auf dem Weg dorthin spielen wir mit „Wurmi“, den wir beim Ausmisten wiederentdeckt haben.

Der Mann und ich genießen den Abend zu zweit mit noch mehr Serien-Ablenkung.

Und wie war Euer Wochenende? Mehr Bilder seht Ihr bei Große Köpfe.

 

#WIB: Eierkuchen, Laufversuche und Geburtstagsfeier

Puh, das war eine turbulente Woche. Kennt ihr das, wenn plötzlich alles auf einmal kommt? Vor allem die weniger schönen Dinge. Leider. Zum Glück konnte ich mich am Wochenende etwas entspannen.

Samstag:

Das Pralinchen macht uns Frühstück. Ihre Kreation: „Eierkuchen“. Sie verquirlt zwei Eier, fügt Salz, Toastbrot-Stücke und Parmesan hinzu und ich backe das ganze in der Pfanne. Es schmeckt tatsächlich ziemlich lecker. Und ich bin ziemlich stolz auf meine kleine Köchin.

Anschliessend gehen Mann und Kind in den Zoo. Das Pralinchen steht zurzeit total auf Ratten, seit wir sie beim Nachbarsbuben gefüttert haben.

Ich treffe mich inzwischen mit einer Freundin zum Laufen. Bewegung soll ja so wichtig sein. Und der innere Schweinehund lässt sich bei diesem tollen Wetter viel besser übertricksen.

Wir bringen dann das Kind zu Oma und Opa, der zum Glück wieder zu Hause ist, und ich erfahre leider sehr schlechte Nachrichten betreffend meiner eigenen Omi.

Ich versuche mich mit Kochen abzulenken. Es gibt ein Wokgericht mit Tofu.

Sonntag:

Das Kind malt einen Fisch. Sieht man doch gleich, oder?

Zu Mittag gibt es Couscous mit Hackfleisch und Gemüse.

Und dann gehen wir zu einem Kindergeburtstag, wo wir noch einen unglaublich netten Nachmittag verbringen.

Eine Katze mit vielen Augen. Sogar am Hintern.

Und was habt Ihr so gemacht? Mehr Bilder seht Ihr bei Konsti und Alu von GrosseKöpfe.

#WIB: Schlafmangel, Seifenreparatur und Kindertheater

Ein gemütliches Wochenende liegt hinter uns und gerade als ich diesen Beitrag schreibe, bin ich hundemüde. Die letzten 3-4 Nächte ist das Kind weinend mitten in der Nacht aufgewacht und ließ sich nur schwer beruhigen. Nachdem sie die letzten Monate nachdem wir abgestillt haben, praktisch durchgeschlafen hat, ist das jetzt wieder eine große Umstellung. Ich hoffe, es bleibt nicht allzu lange so. Aber abgesehen von erheblichem Schlafmangel hatten wir zum Glück auch viele schöne Momente…

Unsere Highlights am Wochenende:

Ich werde mit den Worten „Mama, die Küche ist eine Koppel!“ geweckt. Schlaftrunken gehe ich an besagten Ort. Nun ja, was soll ich sagen… Da sind Heu und Haferflocken auf dem Küchenboden! Ein richtiger Pferdestall eben.

Das Pralinchen will nach dem Baden die zerbrochene Seife mit Klebeband zusammenkleben. Ich finde das irgendwie süß.

Der Mann kauft dem Kind Eislaufschuhe auf dem Flohmarkt. Die müssen natürlich gleich ausprobiert werden!

Ich treffe mich inzwischen mit einer Freundin und genieße diesen herrlichen Ausblick.

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.

Kulinarisches:

Am Abend gibt es Käsefondue. Schon lange nicht mehr gegessen.

Frühstück am nächsten Tag mit Porridge und so.

Das Kind ist verschnupft. Womöglich sind deshalb die Nächte so schwierig…ein warmes Frühstück tut laut TCM gut bei Erkältungen und nicht nur.

Asiatisches Wok-Gericht mit Karotten, die das Pralinchen geschnitten hat.

Am Nachmittag treffen wir uns mit der lieben @Ananas90210 im Kindertheater. Inklusive Streicheln der Figuren danach. Danke fürs Foto!

Und was habt Ihr so gemacht? Mehr Bilder gibt es bei Alu und Konsti von Grosse Köpfe.

Copyright © 2019 · Theme by 17th Avenue