Freitagslieblinge

Meereszauber, Eulen und Flammkuchen: 5 Freitagslieblinge am 30. März 18

Diese Woche hatten wir noch immer Besuch von meiner lieben Freundin aus Hamburg. Ich habe beschlossen, mir Anfang der Woche frei zu nehmen, damit wir was zusammen unternehmen konnten. Und auch das Pralinchen hatte frei und war nicht im Kindergarten.

Lieblingsmoment mit dem Kind:

Wir waren zum ersten Mal im „Haus des Meeres“. Ich war einerseits sehr begeistert, weil es dort wirklich viel zu sehen gibt. Man kann sogar Fische (Koi) streicheln und sich die Finger von Knabberfischen abknabbern lassen (das kitzelt). Es gibt auch ein tolles Haifischbecken und sogar ein Terrarium mit einer Anakonda.

Der einzige Wermutstropfen: es ist eng, heiß, und es sind viel zu viele Leute dort. Dem Pralinchen hat es trotzdem sehr gut gefallen. Vor allem die Äffchen, die bei den Krokodilen im tropischen Gehege herumsausen, haben es ihr angetan.

Lieblingsmoment für mich:

Ich habe zurzeit sehr wenig Zeit für mich. Da das Pralinchen schon länger eine richtige Mama-Phase hat, kann der Mann nichts alleine mit ihr unternehmen. Sie will immer, dass ich mit dabei bin. Ich finde das OK, aber manchmal vermisse ich auch die Zeiten, wo meine beiden viel unterwegs waren und ich meine Me-Time hatte. Wenn ich mal fünf Minuten für mich habe (z.B. wenn sie spielt oder fernschaut), dann häkle ich. Dabei sind diese Amigurumi-Eulen entstanden.

Lieblingsessen:

Meine Freundin aus Hamburg hat uns mit Flammkuchen in verschiedenen Variationen verwöhnt. Wir sind ganz begeistert, weil sie wirklich schnell zu machen und einfach köstlich sind!

Flammkuchen mit Ziegenkäse, Birne, roten Zwiebeln und Sonnenblumenkernen
Flammkuchen mit Zucchini, Prosciutto, roten Zwiebeln, Feta, Heidelbeeren und Sonnenblumenkernen

Lieblingslektüre:

„Ich geh aber nicht mit zum Wandern!“ ist ein Buch in Interviewform. Es werden die häufigsten Fragen der Eltern beantwortet. Auch wenn ich vielleicht nicht mit allem, was drinnensteht, konform gehe, konnte ich mir dennoch die eine oder andere Sache mitnehmen. Ich mag zum Beispiel den Satz:

Liebe heißt, sich zu zeigen, wie man ist. Und den anderen wahrzunehmen.

Es geht nicht immer darum, sich aufzuopfern. Das vergesse ich oft im Alltag. Es geht darum, authentisch zu sein. Mir ist das sehr bewusst, aber irgendwie geht das trotzdem oft unter im Trubel des Alltags.

Inspiration der Woche:

Irgendwie bin ich über folgenden Artikel gestolpert und habe dann diesen hier gelesen: Plötzlich ist da diese Falte im Nacken

Ein sehr schwieriges, heftiges und doch so wichtiges Thema. Der Artikel hat mich jedenfalls sehr berührt. Vielleicht auch deshalb, weil einmal so etwas Ähnliches auch in meinem Umfeld passiert ist.

Und was waren Eure Highlights in dieser Woche? Mehr Freitagslieblinge seht Ihr bei Anna von Berlinmittemom.

 

5 Freitagslieblinge am 15.12.17

Jetzt habe ich schon lange nicht mehr bei den Freitagslieblingen mitgemacht. Aber diese Woche gab es echt ein paar schöne Momente und ich habe davon auch Bilder geschossen.

Lieblingsmoment mit dem Kind:

„Mama, schau‘, ich hab dir ein Bananenpüree gemacht!“ Nun ja, das Püree schaut mich mit vielen Kulleraugen an. Diese „Suppe mit Augen“ könnte doch glatt beim nächsten Dschungelcamp als Prüfung durchgehen, oder?

Lieblingsmoment für mich:

Der Mann bringt mir immer eine Rose am 12. jedes Monats, also an dem Tag, als wir uns kennengelernt haben. Ich habe mich auch diesmal sehr gefreut. Es ist jedes Mal ein besonderer Moment für mich, diese Rose zu bekommen.

Lieblingsessen:

Das habe ich sogar diese Woche schon verbloggt: meine Soulfood Pasta. Ich liebe dieses Gericht! Es ist so einfach und so lecker!

Inspiration der Woche:

Es gibt Massen an Weihnachtsliedern. Einige werden in Dauerschleife im Radio gespielt, bis man sie nicht mehr hören kann. Leider. Doch dann gibt es noch einige wenige Lieder, die richtige Schätze sind und ganz tief ins Herz gehen. So ein Weihnachtslied ist „Walking in the Air“ für mich. Es berührt mich so sehr, ich bekomme Gänsehaut und explodiere vor lauter Gefühlen, die es in mir auslöst. Ich finde es unglaublich schön. Vor einigen Tagen habe ich auch noch herausgefunden, dass es von meinem Lieblingssänger, Tom Chaplin, gecovert worden ist. Ich bin ausgeflippt vor Freude und höre es jetzt in Dauerschleife. Seine Stimme hat etwas Magisches für mich.

Lieblingslektüre:

Ich habe es zwar noch nicht fertig gelesen, aber dieses Buch schildert den Familienalltag aus Sicht eines Papas. Noch dazu sehr erfrischend und witzig geschrieben.

Was waren denn Eure Lieblingsmomente diese Woche?

Jonglieren, Wellness und Ausnahmezustand: Freitagslieblinge KW 10

Diese Woche war ein einziger Balanceakt, wir haben sie mit Ach und Krach überstanden. Das Pralinchen war krank, die Oma ist ausgefallen, und ich war auch aus anderen Gründen richtig traurig und verzweifelt, das habe ich hier verbloggt. Und dann bin ich und der Mann auch noch krank geworden. Es kam einfach alles zusammen. Ausnahmezustand eben.

Es ist schon schwierig genug, wenn man gar keine Unterstützung hat, aber wenn man dann auch noch arbeiten muss, ist das ein einziges Herumjonglieren…und irgendwas leidet immer: entweder das Kind, die Arbeit, oder man selbst. In dem Fall hat meine Arbeit darunter gelitten: ich musste mir frei nehmen und habe insgesamt nur 9h diese Woche gearbeitet.

Es fehlte einfach jemand, der das Pralinchen vom Kindergarten hätte abholen können. Und leider haben wir noch immer keine Lösung dafür, wenn die Oma mal wieder ausfällt. Babysitter für den Notfall engagieren? Wird uns wahrscheinlich nichts anderes übrig bleiben. Der Opa hat gemeint, er kann das Kind nur abholen, aber nicht hüten. Die Verantwortung will er nicht übernehmen, auch wenn es nur zwei Stunden sind. Echt blöd, aber ich kann ihn nicht zwingen. Was würdet Ihr machen bzw. wie macht Ihr das, wenn mal eine wichtige Betreuungsperson für Euer Kind ausfällt?

So, jetzt aber genug gejammert. Es gab auch schöne Momente diese Woche, und die will ich hier festhalten:

Lieblingsmoment mit dem Kind


Ich finde das Pralinchen gerade zum Fressen süß. Sie ist so hilfsbereit: letztens hat sie dem Papa die Socken geholt und angezogen! Sie hat jetzt auch angefangen, mehr zu sprechen und es ist einfach entzückend, was sie so von sich gibt. Eines habe ich diese Woche dank dem Kranksein sehr genossen, und zwar konnte ich viel mehr Zeit mit meiner kleinen Maus verbringen. An einem Tag sind wir in unseren Pyjamas herumgelungert, haben ganz viel gekuschelt, haben uns erst am Nachmittag angezogen und sind dann rausgegangen, z.B. auf den Spielplatz. Da entstand auch dieses Foto. Es war das erste Mal, dass das Pralinchen das Schaukeln genossen hat. Bisher wollte sie immer nach 2 Minuten aufhören, aber jetzt hat es ihr richtig Spaß gemacht!

Lieblingsmoment für mich

Ich habe ein paar Minuten Entspannung bei einem Bad genossen. Ein kurzer Wellnesstrip für Körper und Seele…das tut richtig gut! Ich kann mir das Leben ohne Badewanne gar nicht so richtig vorstellen, seit ich Mama bin…Da ich leider kein Foto von meinem Badewannen-Glück gemacht habe und ich Euch außerdem mit nackten Körperteilen verschonen möchte, habe ich ein Foto von drei lustigen Badewannen-Gesellen gemacht, die mir Gesellschaft geleistet haben.

Lieblingsessen

Diese Woche war überhaupt keine Zeit zum Kochen, es musste alles Mega schnell gehen und ich habe auch meinen Wochenplan vermisst. Was besonders einfach geht: Gemüse schnippeln, Lachs darauflegen und ab in den Ofen. Schmeckt gut und ist gesund.

Inspiration der Woche

Diese Woche wurde ganz schön viel zum Weltfrauentag geschrieben. Ich fand den Text von Kerstin von Chaos hoch zwei spannend zu lesen: Wo Ausnahmezustand herrscht, bricht kein Chaos aus.

Lieblingsbuch

Dieses hat mir eine Freundin aus London geschickt, nachdem ich ihr erzählt habe, dass ich jetzt blogge. Ich habe das total lieb gefunden von ihr und bin schon gespannt…hoffe, ich komme demnächst zum Lesen.

So, das war’s auch schon von mir. Viel mehr Inspiration findet Ihr bei Berlinmittemom. Und was hat euch diese Woche bewegt?

 

 

Premiere: 5 Freitagslieblinge KW 5

Dieser Beitrag ist sowas wie eine Premiere: Ich mache zum ersten Mal bei den Freitagslieblingen mit! Ich starte auch gleich los, weil ich nicht allzu viel Zeit habe. Der Mann und das Pralinchen sind gerade einkaufen gegangen und sollten jeden Moment wieder zurück sein.

Lieblingsmoment mit dem Kind


Wir genießen zur Zeit richtig den Schnee. Das Pralinchen hat beim Spazierengehen einen Schneemann entdeckt und wollte ihm die Nase klauen. Das war echt süß. Und heute haben wir uns eine Schneeballschlacht geliefert. Sie hat ganz laut gelacht, als ich sie mit meinen Schneeklumpen beschossen habe.

Lieblingsmoment für mich

Ich hatte diese Woche einen arbeitsfreien Vormittag und das Pralinchen war im Kindergarten. Diese Zeit habe ich genutzt, um in die Lieblingsdrogerie einkaufen zu gehen. Ich liebe es, in aller Ruhe Lippenstift, Wimperntusche und Co auszuprobieren. Weil ich hier keine Werbung für irgendwelche Produkte machen will und beim Einkaufen kein Foto geschossen habe, muss ich Euch leider mit diesem Symbolbild abspeisen. Sorry.

Lieblingsessen

Die Pasta Hanni habe ich diese Woche nachgekocht und bin ganz begeistert! So lecker und so einfach! Ich habe nur 15 Minuten gebraucht. Wird in Zukunft öfter hier gegessen werden. Danke an Mupfmama Johanna fürs Rezept!

Lieblingslektüre

Ich habe es zwar erst angefangen, aber es hört sich sehr vielversprechend an: Die Primaten von der Park Avenue. Mein Motiv, das Buch zu lesen: ich habe eine Freundin aus Teenager-Tagen, die einen ähnlichen Lebensstil wie die Mamas in dem beschriebenen Buch pflegt: sie lebt in Dubai im 50. Stock eines Wolkenkratzers, hat zwei Birkin Bags, einen reichen Mann und einen Sohn. Sie liebt teure Klamotten und ist wunderschön. Sie hat hundert tausende Follower auf Instagram. Schon lange wollte ich erfahren, was hinter diesem Lebensstil wirklich steckt. Vielleicht finde ich in diesem Buch die Antwort darauf.

Inspiration der Woche

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten und habe Pinterest wieder für mich entdeckt. Eine schöne Plattform, die man allerdings nicht allzu intensiv besuchen sollte, weil sie „Begehrlichkeiten“ schafft. Bei jedem Foto denkt man sich dann: “ Oh, wie schön, das möchte ich auch haben! Jetzt! Sofort!“ Habe deswegen beschlossen, alle Wohnideen, schöne Dinge,  Deko, etc. auszuklammern und konzentriere mich auf Rezepte. Das ist dann nicht allzu gefährlich.

So, das waren meine ersten Freitagslieblinge. Viel mehr könnt ihr bei Anna von berlinmittemom entdecken. Ich wünsche Euch ein schönes, entspanntes Wochenende mit Euren Lieben!

Copyright © 2018 · Theme by 17th Avenue