Wochenende in Bildern: 13./14. Januar 18

Eine turbulente Woche liegt hinter uns, weil das Pralinchen mal wieder Kindergartenstreik macht. Die Umstellung von „dauernd mit Mama und Papa sein“ zum alltäglichen Rhythmus fällt ihr wohl schwer. Dank den Weihnachtsferien. Dafür war das Wochenende recht abwechslungsreich. Aber mal von vorne…

Samstag:

Ich habe während der Woche neue Deko für unseren Küchentisch besorgt, und das wird zum Frühstück gleich eingesetzt. Ich mag manchmal etwas Abwechslung.

Danach gibt es eine Premiere: Papa und Kind wollen zum ersten Mal alleine in eine Therme fahren. Das Pralinchen ist so aufgeregt wie noch nie. Sie rennt in der ganzen Wohnung herum, singt, schreit, jauchzt vor Freude. So euphorisch habe ich sie noch nie erlebt.

Inzwischen erledige ich den Wocheneinkauf und dann treffen wir uns bei der Oma. Das Pralinchen hilft ihr bei der Zubereitung von polnischen Nockerln, die übersetzt „Faule Nudeln“ heißen und mit Semmelbröseln und Puderzucker gegessen werden.

Der Mann und ich haben freie Zeit und konsumieren inzwischen Wraps mit Falafeln und Gemüse.

Zum Abschluss des Tages gibt es noch einen leckeren Kuchen, noch bevor das Kind zurückkommt.

Sonntag:

Es hat über Nacht geschneit! Das Pralinchen ist ganz aufgeregt und geht gleich mit ihrem Papa raus. Doch sie freut sich nicht nur über den Schnee, sondern auch darauf, dass wir uns gleich mit meiner lieben Twitter-Freundin @Ananas90210 und ihrer Tochter zum Frühstück treffen.

Nach dem Frühstück und ein paar Minuten gemütlichem Plaudern gehen wir in den Park und machen eine Schneeballschlacht. Ach ja, und wir bauen auch einen kleinen Schneemann.

Die Eindrücke des Vormittags dürften das Pralinchen ganz schön geschafft haben. In der Straßenbahn nach Hause bekommt sie einen Wutanfall und fällt zu Hause sofort ins Bett, um ein Mittagsschläfchen zu halten.

Zu Mittag gibt es bei uns etwas, das in letzter Zeit selten auf den Tisch gekommen ist: rotes Fleisch. Da ich jedoch oft sehr müde bin, denke ich, es könnte am Eisenmangel liegen. Und da kann ein bisschen Fleisch nicht schaden.

Danach versuchen wir uns wieder in der hohen Kunst des Schneemann-Bauens, diesmal auf dem Balkon. Aus Förmchen machen wir Schnee-Kuchen, den das Pralinchen auch kosten muss.

Wir schließen den Nachmittag mit einem leckeren „Pink Smoothie“ ab. Eine Handvoll gefrorene Himbeeren zusammen mit etwas Hafermilch, einer Banane, 1/2 Apfel und 2 TL Honig mixen und schon ist er fertig!

Dann lümmeln wir einfach noch etwas herum und schon ist das Wochenende zu Ende. Leider.

Und was habt Ihr so gemacht? Viel mehr Bilder seht Ihr bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Ich wünsche Euch eine gute Woche!

Comments

  1. Wrpas müssten wir auch mal wieder machen, sieht gut aus! Und viel braucht es dafür auch nicht. Ein schönes, buntes Wochenende! Schnee vermisse ich schmerzlichst…

Ich freue mich, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt!

Copyright © 2018 · Theme by 17th Avenue

%d Bloggern gefällt das: