Wochenende in Bildern 14./15. Juli 18

Dieses Wochenende war ich Strohwitwe, weil der Mann 700km hin- und zurückgefahren ist, um Pralinchens Cousine nach Wien zu holen. Jetzt bleibt sie ein paar Tage bei uns und die Mädels verbringen eine schöne Zeit miteinander. Endlich sind wir mal zu viert! Wollt ihr sehen, was wir sonst noch so gemacht haben am Wochenende?

Samstag:

Das Pralinchen hat gerade Urlaub vom Kindergarten. Wir genießen diese Zeit sehr und stehen auch ziemlich spät auf (9:00 Uhr). Und weil es gleich Mittag ist, und wir bei Oma und Opa eingeladen sind, fällt das Frühstück diesmal nicht so üppig aus. Es gibt nur Porridge für mich und ein wenig Schoko fürs Pralinchen.

Danach bringe ich das Töchterchen zu Oma und Opa und gönne mir einen Friseurbesuch, der schon längst überfällig war. Meine Mähne war schon richtig wild und kaum zu bändigen. Hier sehr ihr das „Vorher-Nachher“:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

„Ich hab die Haare schön!“ Bin nicht immer zufrieden, wenn ich beim Friseur war, aber diesmal mag ich diesen kantigen Long-Bob Schnitt. Ich bekomme sogar ein Kompliment vom Pralinchen, als ich sie von Oma und Opa abhole. Da gibt es übrigens auch was Leckeres zum Essen. Die Oma hat Brathuhn mit Cole-Slaw gemacht.

Anschließend gehen wir zum Sommerfest unseres Grätzl-Vereins. Hier können sich alle Menschen aus der näheren Umgebung näher kennenlernen. Eine schöne Idee, wie ich finde. Das Publikum ist bunt gemischt, von Stundenten über Senioren bis hin zu Familien. Und jeder hat etwas zum Essen mitgebracht. Das Pralinchen knabbert gleich ganz begeistert an einem Schokomuffin.

Und spielt anschließend draußen mit den Nachbarskindern: Seil-hüpfen und Eiswürfel-schießen.

Anschließend gehen wir noch auf den Spielplatz, und lassen den Abend gemütlich ausklingen.

Sonntag:

Leider war die Nacht nicht ganz so toll wie der Tag. Mein Mädchen ist wieder einmal ziemlich oft aufgewacht und hat gemeckert. Ein paar Mal ließ sie sich durchs Kuscheln beruhigen, aber wie immer so gegen Mitte der Nacht ist es dann nicht mehr so leicht, sie wieder in den Schlaf zu begleiten. Eine Zeit lang hat es mit Windeln-wechseln funktioniert, aber seit ein paar Tagen hat sie sich eine neue Schlafbrücke zurechtgelegt: ich muss mit ihr jetzt jede Nacht auf den Balkon gehen. Es wird immer spannender mit den Schlafstrategien! Vom Fußboden aufs Klo bis zum Balkon war schon alles dabei.

Zum Frühstück gibt es erstmal Palatschinken und jede Menge Matcha zum Aufwachen…

Danach machen wir uns bereit für den Besuch, denn bald kommt die Cousine an. Wir müssen noch die Wohnung aufräumen und das Pralinchen hilft wirklich fleißig mit.

Es ist ziemlich heiß… ein perfektes Wetter, um auf dem Balkon zu pritscheln. Die Mädels haben sich gleich eine Rutsche ins Wasser gestellt. Das macht Spaß! Leider nur nicht allzu lange…

Zum Essen gibt es diesmal Fischstäbchen. Es ist gar nicht so leicht etwas zu kochen, womit alle zufrieden sind, und Fischstäbchen funktionieren immer. Das Pralinchen isst gleich sieben Stück!

Anschließend geht der Mann mit den Mädchen ins Museum. Ich finde es zwar etwas schade wegen des schönen Wetters, aber er meint es sei zu heiß für den Park. Den Mädchen macht es jedenfalls Spaß dort und das ist die Hauptsache.

Inzwischen habe ich ein bisschen Zeit für mich und erledige Bürokram. Dann stoße ich zu den anderen dazu, um Eis essen zu gehen. Doch die Kinder wollen leider gar nicht Eis essen, sondern gleich nach Hause. Schade! Sie gehen lieber nochmal baden, schauen „Paw Patrol“ an und essen Maiskolben.

Und somit endet unser tolles Wochenende mit Friseurbesuch, Sommerfest und Besuch von der Cousine. Und was habt Ihr so gemacht? Viel mehr Bilder seht Ihr bei Susanne von Geborgen Wachsen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2018 · Theme by 17th Avenue

%d Bloggern gefällt das: