Wochenende in Bildern 22./23. Juli 17

Dieses Wochenende sind wir gehüpft und haben recht viel unternommen. Und das Pralinchen ist schon langsam auf dem Weg, trocken zu werden. Aber mal von vorne…

Samstag:

Die letzten Nächte waren wirklich sehr ok, das Pralinchen ist selten aufgewacht. Am Freitag, vor dem Schlafengehen, hat sie zum ersten Mal ganz vehement gegen die Nachtwindel protestiert. Ich wusste in dem Moment nicht, was ich machen soll. Ihr die Windel trotzdem anziehen? Schließlich möchte ich nicht, dass sie ins Bett macht. Oder sie ernst nehmen und ohne Windel schlafen lassen? Nach einer längeren Erklärung von mir, entschloss sie sich doch, die Windel anzubehalten. Und siehe da, am nächsten Tag war sie trocken!

Das Wetter ist schön und wir essen ein Beeren-Frühstück auf der Terrasse.

Danach machen Mann und Kind wie gewohnt ihr Programm und ich arbeite ein bisschen an meiner Website.

Zum Mittagessen gibt es heute Salat mit Hühnerbruststreifen in Pesto, Gurken und fermentiertem Rotkohl.

Ich hole das Kind von der Oma ab. Sie wird immer selbständiger, meine kleine Maus. Jetzt kann sie sich schon alleine die Schuhe an- und ausziehen.

Wir gehen noch eine Runde Trampolinspringen.

Auf dem Platz wird es gleich ein Freiluftkino geben. Ich freue mich, mal was Anderes zur Abwechslung.

Ich checke das Programm, der Film „Ein Mann namens Ove“ wird gespielt. Leider aber erst um 21:00 Uhr. Da muss das Kind schon ins Bett. Wie schade, ich hätte den Film so gern gesehen! Mit Kindern kann man nun eben leider nicht spontan sein…

Wir gehen nach Hause und machen etwas, was das Pralinchen gar nicht mag: Haarewaschen. Aber ich muss sagen, sie schlägt sich sehr tapfer. Ich reiche ihr immer ein Handtuch, wenn Wasser in die Augen kommt, und so verläuft das Haarewaschen recht entspannt.

Sonntag:

Das Pralinchen hat Schnupfen. Und die Nachtwindel war wieder trocken!

Wir ernten Tomaten auf dem Balkon.

Und essen sie zum Frühstück. Ich habe auch ein neues Porridge mit Früchten gekauft, das dem Pralinchen total schmeckt. Sie löffelt die ganze Schüssel leer und ich staune nur!

Das Wetter ist so la la und wir beschließen, zum ersten Mal in Wien in einen Indoorpark zu fahren. Ich finde diese Hallen ganz furchtbar!

Aber Trampolin-Springen hat mir dann doch noch ganz schön viel Spaß gemacht!

Und dem Pralinchen auch…

Nach einer Stunde Indoor-Park sind wir völlig fertig. Das Kind chillt im Liegestuhl…

Und ich habe nur einen Gedanken: Ich muss jetzt. Raus. Sofort. Länger hatte ich es da drinnen nicht aus. Aber dem Kind hat es super gut gefallen…und das zählt.

Das Essen hier besteht nur aus Pommes, Pommes, und nochmal Pommes. Das finde ich echt schade, dass es da keine gesünderen Alternativen gibt.

Wir verzichten auf Pommes und ich koche uns etwas zu Hause. Spaghetti.

Am Nachmittag gehen wir noch eine Runde in den Park. Das Pralinchen spielt im Sandkasten. Schau Mama, ganz viel Sand!

Bevor uns der Regen erwischt, gehen wir nach Hause und essen auf dem Weg noch ein Eis in meinem Lieblings-Eissalon.

Und was habt Ihr so gemacht? Viele Bilder vom Wochenende seht Ihr wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Ich freue mich, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt!

Copyright © 2017 · Theme by 17th Avenue

%d Bloggern gefällt das: