Wochenende in Bildern 24./25. Juni

Uffz, ich befinde mich gerade in einem Gedankenkarussell und es stehen ein paar Veränderungen und Entscheidungen an. Vor allem mit Entscheidungen tue ich mir enorm schwer, weil ich keinen Fehler machen will. Kennt ihr das? Ich hoffe, ich kann das demnächst verbloggen. Zum Glück hatte ich am Wochenende die Möglichkeit, abzuschalten. Das hat echt gut getan!

Samstag:

Frühstück – zum ersten Mal in diesem Jahr auf der Terrasse.

Danach will das Pralinchen gleich in den Mini-Pool. Planschen tut gut bei der Hitze. Letztens ist sie leider auf dem Poolboden ausgerutscht und mit dem Kopf auf den Betonboden geknallt. Jetzt geht sie etwas vorsichtiger hinein.

Zu Mittag gibt es diesmal etwas ganz Leichtes: einen Käferbohnensalat mit Schinken, Zwiebeln und steirischem Kürbiskernöl. Das Pralinchen mag Käferbohnen und pickt sich auch den Schinken heraus.

Am Nachmittag gehe ich mit ihr Trampolin-Springen. Hüpf, hüpf, hüpf?…denkste! Das Kind macht einen Purzelbaum.

Das Abendessen wird vom Hochbeet auf der Terrasse geerntet. Es gibt wieder Salat und Räucherfisch dazu. Und die Erdbeeren sind auch schon rot, reif und süß. Mjam!

Mit vollem Bauch gehen wir ins Bett und ich schlafe seit Tagen wieder besser. Das Pralinchen schläft sogar bis 8:00 Uhr.

Sonntag:

Frühstück wieder auf der Terrasse. Ich habe übrigens einen neuen Mandel-Kokos-Aufstrich entdeckt, der mir total gut schmeckt. Genau wie die Creme aus den Raffaello-Kugeln.

Nach dem Frühstück gehen Mann und Kind in den Zoo. Ich räume inzwischen auf und ernte Zucchini vom Balkon. Die sind nämlich schon ganz schön groß gewachsen.

Daraus mache ich gefüllte Zucchini, überbacken mit Käse. Dazu Tomatensauce und Reis.

Am Nachmittag regnet es – einerseits ist das super, weil es richtig schön abkühlt. Andererseits will das Kind Programm und ich weiss nicht so recht, was wir zu Hause machen sollen.

Endlich kommt mir eine Spielidee! Wir nehmen Schuhkartons und legen die Kuscheltiere ins „Bett“. Links zu sehen: Einzelbett. Rechts das Familienbett.

Dann baue ich dem Pralinchen noch eine Höhle aus Kissen. Sie spielt darin Verstecken und als die Höhle zusammenkracht, wird noch wild darauf herumgehopst und müde ins Bett gefallen.

Und wie war Euer Wochenende so? Viele Bilder seht Ihr auch bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Ich freue mich, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt!

Copyright © 2017 · Theme by 17th Avenue

%d Bloggern gefällt das: