Wochenende in Bildern 3./4. März 18

Dieses erste Märzwochenende war wirklich wunderbar. Wir waren auf einer Taufe, im Kindertheater und ich habe auch ein neues kleines Projekt angefangen. Aber mal von vorne…

Samstag:

Frühstück mit überbackenen Brötchen, Omelette, Ananas und Pomelo.

Danach fahren wir in die Kirche. Wir sind heute nämlich zu einer Taufe eingeladen. Anders als erwartet, hält das Pralinchen sehr geduldig durch und findet alles ganz spannend.

Aufgetischt: es gibt was Leckeres zum Essen. Ich mag Buffets sehr gerne, weil man da so viele verschiedene Sachen kosten kann.

Ich plaudere ganz viel und komme gar nicht dazu, Fotos zu machen. Nach der Taufe fahren wir noch  zur Oma, die sich darauf freut, das Pralinchen zu sehen. Währenddessen haben der Mann und ich zwei Stunden für uns.

Um 21:00 Uhr kippe ich mit dem Kind ins Bett. Ich bin echt froh, dass sich ihre Schlafenszeit von vormals 22:30 Uhr auf eine humane Uhrzeit verschoben hat.

Sonntag:

Zum Frühstück mache ich Palatschinken mit der weltbesten Marmelade meiner Mama: Zwetschken mit Kardamom. Der Kokos-Mandel-Aufstrich schmeckt auch sehr gut dazu.

Danach herrscht bei uns Familienidylle wie im Bilderbuch. Fast schon kitschig. Jeder geht seiner derzeitigen Lieblingsbeschäftigung nach. Der Mann spielt Schlagzeug.

Das Pralinchen klebt Blumenseide aufs Papier. Sie kann schon richtig gut mit der Kinderschere umgehen.

Und ich fange ein neues Mini-Projekt an: Amigurumi. Das sind niedliche, gehäkelte Tierchen. Süß anzuschauen, aber schwierig zu machen. Außer man hat den Dreh raus, dann geht es ganz einfach. Ich habe ein paar Anläufe und YouTube-Videos gebraucht. Dieses Werk befindet sich im Entstehen. Vielleicht ist es schon nächste Woche fertig? Wird es ein Hase oder ein Bär? Wir werden sehen…

Hühnersuppe für die Seele mit Frittaten. Sprich: Palatschinken vom Frühstück. Praktisch.

Den Nachtisch macht diesmal der Mann. Grießbrei mit Zimt, Butter und Honig.

Mit vollem Bauch fahren wir zum ersten Mal ins Kindertheater und treffen uns dort mit @Ireneslife. Ich bin ihr sehr dankbar für ihre tollen Ideen. Sie ist immer up-to-Date und weiß, was man mit Kindern in Wien Spannendes unternehmen kann.

Das Kindertheater ist unglaublich schön gemacht und verzaubert uns alle. Das Theaterstück heißt „Koko und der weiße Vogel“, eine phantasievolle Geschichte rund um einen Koalabären, der sich auf die Suche nach einer Blume begibt.

Danach können die Kinder die Hauptdarsteller sogar aus nächster Nähe kennenlernen. Backstage bei den Koalas, sozusagen.

Das Pralinchen ist so fasziniert, dass sie gar nicht nach Hause fahren will. Großes Kino für so ein kleines Persönchen.

Wir schliessen das Wochenende mit einem Reste-Essen ab. Reis mit Hühnchen aus der Suppe, Avocado, Soja- und süß-saurer Sauce.

Und wie war Euer Wochenende?

Mehr Bilder sehen Ihr wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2018 · Theme by 17th Avenue

%d Bloggern gefällt das: