Rezepte

Garam Masala Curry mit Pute und Gemüse

 

Garam Masala ist echt ein feines, indisches Gewürz. Es wärmt richtig schön von innen, obwohl es gar nicht scharf ist. Deshalb ist ein Gericht mit Garam Masala auch für Kinder geeignet. Aber das Wichtigste: es schmeckt wirklich lecker!

Ihr könnt es auch in der vegetarischen Version mit Kichererbsen kochen. Habe ich zwar noch nicht probiert, schmeckt aber sicher auch sehr gut.

Rezept für 4 Personen:

  • 250 g Putenfleisch ODER eine halbe Dose Kichererbsen
  • 2 Karotten
  • 1 Zucchini
  • 2 Tomaten
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Garam Masala Gewürzmischung
  • 1 TL Kurkuma
  • 250 ml Kokosmilch
  • Rapsöl
  • Sojasauce

Zubereitung:

Zuerst das Putenfleisch in Stücke schneiden oder die Kichererbsen abtropfen lassen. Dann den Knoblauch fein hacken, die Karotten schälen und in Scheiben schneiden, ebenso die Zucchini in mundgerechte Stücke oder Scheiben schneiden. Die Tomaten würfeln.

Garam Masala und Kurkuma in Rapsöl in einer Pfanne oder im Wok kurz anschwitzen. Den Knoblauch hinzufügen. Das Putenfleisch salzen und mit den Gewürzen anbraten (oder die Kichererbsen anbraten). Zuerst die Karotten, dann die Zucchini und die Tomaten hinzufügen und alles zusammen ca. 10 – 15 Minuten dünsten. Am Ende die Kokosmilch hinzufügen. Nochmal aufkochen lassen und weitere 5 Minuten kochen, bis das Gemüse weich, aber bissfest ist. Ihr könnt das Gericht noch mit Salz oder Sojasauce abschmecken. Fertig!

Dazu passt Reis oder Quinoa.

Ich wünsche Euch gutes Gelingen!

Rezept: Soulfood-Pasta mit Bohnen, Tomaten, Rucola

Ich habe heute ein einfaches Rezept für eine leckere italienische Soulfood-Pasta für Euch. Damit könnt Ihr euch ein bisschen mediterranes Flair auf den Teller zaubern. Und vielleicht schmeckt es ja auch Euren Kindern? Womöglich nicht der Rucola, aber vielleicht die Pasta oder die Bohnen…? Das Pralinchen pickt sich immer das, worauf sie Lust hat, heraus und wir essen das gesamte Ding.

Hier das Rezept für 2-4 Personen:

Zutaten:

Eine halbe Packung Fusilli

2 Handvoll Cherry-Tomaten

5-8 getrocknete Tomaten in Öl

1/2 Dose weiße Bohnen, abgetropft

1-2 Zehen Knoblauch

Pesto Genovese

Eine Handvoll Rucola

Parmesan

Himbeeressig

Olivenöl

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Fusilli nach Packungsanleitung kochen. Inzwischen den Knoblauch fein hacken und die Cherrytomaten waschen und in Stücke schneiden. In etwas Olivenöl ein paar Minuten in der Pfanne mit Knoblauch dünsten.

Den Rucola waschen, die Bohnen abtropfen lassen, die getrockneten Tomaten in Stücke schneiden. Dann ein paar Teelöffel Pesto unter die fertigen Nudeln mischen. Jetzt könnt ihr alle Zutaten vermengen: die Pesto-Nudeln, die gedünsteten und getrockneten Tomaten, die Bohnen.

Dann den Rucola unterheben. Mit ein paar Schuss Himbeeressig, Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss Parmesan draufhobeln. Fertig!

Lasst es euch schmecken!!

Wochenende in Bildern 2./3. Dezember 17

Wir haben uns schon zum Glück vom letzten Wochenende mit Pralinchens Magen-Darm-Virus, durchgekotzten Nächten und riesigen Wäschebergen erholt und hatten endlich wieder ein entspanntes Wochenende. Aber seht mal selbst…

Samstag:

Zuerst wird der Adventskalender geplündert…

Zum Frühstück gibt es Porridge – zurzeit Pralinchens Lieblingsessen. Sie verputzt die ganze Schüssel.

Danach gehe ich in die Stadt, um die ersten Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Es ist kalt und ich werfe mich in meinen Kuschelpulli. Anhand dieses Selfies merke ich, dass ein dringender Friseurbesuch ansteht 🙂

Inzwischen geht der Mann mit dem Kind in einen Indoor-Park und bekommt dafür von mir eine Medaille, nein, zehn Medaillen verliehen. Ich hasse diese Hallen wie die Pest! Aber immerhin macht es dem Kind viel Spaß da drinnen.

Danach treffen wir uns bei der Oma, die das Kind übernimmt. Der Mann und ich schauen uns einen grottenschlechten Film an („Killing Hasselhoff“) und machen uns Käsefondue.

Sonntag:

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

Frühstück mit meinem geliebten Matcha-Tee und überbackenen Brötchen.

Das Pralinchen macht ein kleines Puppenhäuschen aus dieser Schachtel. Ich bewundere immer wieder ihre Kreativität.

Danach sind wir bei unseren lieben Freunden eingeladen. Das Pralinchen verweigert den Mittagsschlaf und kuschelt sich kurz in das Körbchen, in dem sonst immer das Baby-Mädchen liegt.

Mittagessen: Hühnersuppe kommt bei Groß und Klein immer gut an!

Danach basteln wir knusprige Häuschen aus Butterkeksen.

Die Kinder helfen mit: sie streichen Zuckerguss (120g Puderzucker mit 1 El Zitronensaft) auf die Kekse. Und „stehlen“ immer wieder Schokodrops und Gummibärchen. Wir Erwachsene können uns aber auch schlecht zurückhalten, hihi.

Wir stecken die Kekse zusammen. Je fester der Zuckerguss, umso besser hält das Haus zusammen.

Dann verzieren wir die Häuschen mit Schokodrops und verpassen ihnen zwei „Einwohner“.

Und so sehen die fertigen Häuschen aus:

Zum Abendessen gibt es semi-selbstgemachte Pizza. Wir holen rohen Pizzateig vom Italiener und belegen die Pizza zu Hause selbst.

Ich falle um 20:00 Uhr mit dem Kind ins Bett und komme deshalb erst heute dazu, das Wochenende zu verbloggen. Und wie war’s bei Euch?

Mehr Bilder seht Ihr wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Was essen wir diese Woche? KW45

Lange ist es her, dass ich den Wochenplan gepostet habe…hier nun ein paar Ideen, was bei uns so auf den Tisch kommt nächste Woche. Diesmal musste ich mich auf Rezeptsuche begeben 🙂

Unser Wochenplan für die KW45:

Samstag: Käse-Fondue

Sonntag: Hähnchenbrust mit Basilikum und Knoblauch und Reis

Montag: Pellkartoffeln mit Gurken-Frischkäsedip und Ei

Dienstag: Lachs mit Brokkoli und Polenta

Mittwoch: Spaghetti mit vegetarischer Soja-Bolognese

Donnerstag: Gemüsesuppe, Vanille- oder Schoko-Pudding zur Nachspeise

Freitag: Kürbis- Erdäpfelauflauf mit Feta

Und was kommt bei Euch so auf den Tisch? Gerne könnt Ihr mir Eure Wochenpläne in den Kommentaren posten!

Was essen wir diese Woche? KW19


Diesmal gibt es unseren Wochenplan an einem Montag. Auch gut, oder?

  • Montag: Reste-Essen vom Wochenende (die Oma hat uns etwas mitgegeben)
  • Dienstag: Hühnchen auf Indisch
  • Mittwoch: Risotto mit Salsiccia (Danke, liebe Claudia, fürs Rezept!)
  • Donnerstag: Lachs mit Süßkartoffeln und Selleriepüree
  • Freitag: Polentaschnitten und Gemüse, dazu Feta
  • Samstag: Kichererbsen-Curry

Und was kocht Ihr so? Gerne könnt Ihr mir wieder Eure Ideen in den Kommentaren hinterlassen.

Was essen wir diese Woche? KW8

Das Pralinchen ist mal wieder krank und die Oma ist ausgefallen, ebenfalls krank. Der Mann ist gestresst von der Arbeitswoche, ich bin hundemüde und mein Chef braucht noch etwas Dringendes…dabei brauche ich das Wochenende so dringend zur Erholung!! Jetzt habe ich ihm kurzerhand gesagt, dass ich eine Schonfrist brauche. Zum Glück hat er es akzeptiert. Ich tue mich ja immens schwer mit dem „Nein“ sagen, aber ich MUSS es lernen. Sonst wird mir einfach alles zu viel…

Bevor ich jetzt eine Runde Schlaf nachholen gehe, während das Pralinchen mit ihrem Papa unterwegs ist, mache ich noch den Essensplan für kommende Woche. Schließlich erspart mir das eine Menge Zeit beim Einkaufen.

Unser Wochenplan für KW7/8:

Und was kocht ihr so? Gerne könnt ihr mir wieder in den Kommentaren die Links zu Euren Wochenplänen hinterlegen!

Was essen wir diese Woche? KW7

Es freut mich wirklich sehr, dass einige von Euch schon bei meiner Linkparty zum Speiseplan bloggen mitgemacht haben!

Hier seht ihr Bilder von zwei Gerichten der letzten Woche. Die Gnocchi mit Paprikasauce haben dem Pralinchen geschmeckt. Ich habe die Sauce etwas zu eintönig gefunden, und musste sie noch aufpeppen. Mit Feta waren die Gnocchi dann aber ganz OK. Das Couscous hat uns allen so gut geschmeckt, dass ich es diese Woche nochmal kochen werde.

So, und hier kommt mein Wochenplan für KW7:

Und was kommt bei Euch so auf den Teller? Ich freue mich schon darauf, in Euren Speisepläne zu schmökern und mich inspirieren zu lassen! Ihr könnt mir wieder gerne in den Kommentaren Eure Links hinterlassen. Ich mache dann eine Liste daraus.

Was essen wir diese Woche? KW4

Puuuh, die Woche war anstrengend. Das Pralinchen war krank und der Mann konnte sie mir auch schlecht abnehmen, weil sie dann immer so an mir klammert. Kennt ihr das? Und dann auch noch die vielen Trotzanfälle…

Zum Glück ist jetzt Wochenende und ich habe endlich mal ein bisschen Luft. Da stöbere ich gerne diverse Foodblogs nach Rezepten durch und hole mir ein paar Ideen. Was ich so gefunden habe? Das seht ihr hier:

Wochenplan KW4:

Und was kocht ihr so?

Copyright © 2019 · Theme by 17th Avenue